Auszeichnung für die Stadt Brilon

Bereits zum zehnten Mal prämierte die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen Unternehmen aus Städten und Gemeinden, Landesbetrieben und Feuerwehren. In diesem Jahr wurde an 47 von 50 teilnehmenden Unternehmen eine Gesamtprämie in Höhe von einer halben Million Euro ausgeschüttet.

Alle Unternehmen, die von der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen prämiert wurden, zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich über das gesetzliche Maß hinaus im Arbeits- und Gesundheitsschutz engagiert haben. Gerade vor dem Hintergrund einer sich stetig wandelnden Arbeitswelt steigt die Bedeutung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in Unternehmen und trägt, nicht nur bei der Erhaltung der Arbeits- und Gesundheitskraft, sondern auch bei der Personalgewinnung ihren Anteil bei.

 

„Durch das Prämiensystem geben wir Anstöße in den Betrieben, damit dort entsprechende Strukturen geschaffen und etabliert werden" so Helmut Etschenberg, Vorstandsvorsitzender der Unfallkasse NRW.

 

Im Hochsauerland wurde in diesem Jahr als einzige Kommune die Stadt Brilon von der Unfallkasse ausgezeichnet. Die Stadt Brilon erhält eine stolze Prämie in Höhe von 10.100 Euro! Maßgeblich für die Prämienhöhe ist u.a. die Anzahl der versicherten Beschäftigten in den Mitgliedsunternehmen der Unfallkasse NRW und ob alle bzw. möglichst viele Kriterien im Bewerbungs-/ Prüfungsbogen erreicht worden sind. Die Prämie soll für den weiteren Aufbau des betrieblichen Gesundheitsmanagements verwendet werden.

 

Dr. Christof Bartsch und Christof Lahme von der Stadt Brilon sowie Wolfgang Pietsch von der Firma Sifa (Beratungsgesellschaft für Arbeitssicherheit) nahmen in einer Feierstunde in Dortmund am 11.Oktober 2017 die Urkunde für die Stadt Brilon in Empfang.