Amtsblatt 5/2005 vom 6.5.2005

Inhalt:

1.)

Bekanntmachung der Verordnung über das Offenhalten von Verkaufsstellen aus Anlass des Weihnachtsmarktes in der Stadt Brilon vom 29.04.2005

 

2.)

Bekanntmachung betreffend Landschaft (Abgrabungen) – Antrag der Firma DEUBA-Baustoffe GmbH & Co. KG auf Erteilung einer Genehmigung nach § 16 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) i.V.m. § 3 Abgrabungsgesetz NW (AbgrG NW) für die flächenhafte Erweiterung der Abbaufläche im Diabas-Steinbruch in Brilon-Bilstein

 

3.)

Bekanntmachung betr. 77. Änderung des wirksamen Flächennutzungsplanes der Stadt Brilon im Bereich des Ortsteils Scharfenberg, Bereich westlich des Gewerbegebietes sowie 2. ordentliche Änderung des Bebauungsplanes Brilon-Scharfenberg Nr. 6 "Gewerbegebiet" - Aufstellungsbeschlüsse gem. § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

 

4.)      
Bekanntmachung betr. 78. Änderung des wirksamen Flächennutzungsplans der Stadt Brilon im Bereich des Ortsteils Madfeld, Bereich Erweiterung "Zwischen den Höfen" -  Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB

 

5.)

Bekanntmachung betr. Bebauungsplan Brilon-Stadt Nr. 121 "Am Burhagen"- Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB

 

6.)

Bekanntmachung betr. 74. Änderung des wirksamen Flächennutzungsplanes der Stadt Brilon im Bereich der Kernstadt "Wohngebietserweiterung südwestliche Kernstadt" sowie Bebauungsplan Brilon-Stadt Nr. 121 "Am Burhagen" – Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 Satz 1 BauGB

 

7.)

Bekanntmachung betr. 1. vereinfachte Änderung des Vorhaben- und Erschließungsplanes (VEP) Brilon-Stadt Nr. 3 "Bau- und Heimwerkermarkt Möhnestraße/Hasselborn" – Aufstellungsbeschluss gem. § 13 i.V.m. §§ 12, 1 Abs. 8 und 2 Abs. 1 BauGB

 

8.)

Bekanntmachung betr. 2. ordentliche Änderung des Bebauungsplanes Brilon-Stadt Nr. 114 Erweiterung "Unter der Tonne" – Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB   

 

9.)

Hinweis-Bekanntmachung betr. Genehmigung der zwischen dem Hochsauerlandkreis und der Stadt Brilon geschlossenen öffentlich-rechtlichen Vereinbarung zur Wahrnehmung der Aufgaben der örtlichen Rechnungsprüfung