Geschichte

Um 1300 erlebt Brilon seine erste Blüte und beginnt nun mit einer bewundernswerten Zielstrebigkeit, über zwei ein halb Jahrhunderte lang die städtische Gemarkung mit den im Wirtschaftsleben erworbenen Geldmitteln auszuweiten.
aus: "Brilon, wie es war und wurde" von Theodor Tochtrop
von 973 bis heute ... 973 - Kaiser Otto II. bestätigt in einer Urkunde dem Erzstift Magdeburg alle von seinem Vater verliehenen westfälischen Besitzungen, darunter die "Villa Brilon". Dies ist die erste urkundliche Erwähnung einer freilich wesentlich älteren Siedlung, wobei es sich um das heutige Altenbrilon gehandelt haben muß.