B 251: Fertigstellung verzögert sich bis zum 11.08.2020

Pressemitteilung des Landesbetrieb Straßenbau NRW vom 28.07.2020

Die B251 in Brilon-Gudenhagen bleibt noch bis zum 11. August gesperrt. Bisher war die Fertigstellung der Fahrbahnerneuerung für Ende Juli geplant.

Seit dem 15. Juni ist der rund 615 Meter lange Streckenabschnitt der B251 vom Einmündungsbereich L913 (Schmelterfeld) in Richtung Brilon-Wald gesperrt. Während der Straßenbauarbeiten wurde in einigen Bereichen der Bundesstraße eine nicht ausreichende Tragfähigkeit des Straßenunterbaus festgestellt. Somit ist ein grundhafter Teilausbau der B251 erforderlich. Eine Umleitungsstrecke ist für den Zeitpunkt der Vollsperrung eingerichtet. Diese verläuft über Brilon, Brilon-Altenbüren, Olsberg-Bigge und -Gierskopp sowie -Elleringhausen im Zuge der B7, K15 und L743.

Pressekontakt: Oscar Santos, Telefon: +49-291-298-141
Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift Lanfertsweg 2 | 59872 Meschede
Telefon: 0291 298 141 | Fax: 0291 298 216 | Mobil: 0172 8521034

E-Mail: oscar.fanecasantos(at)strassen.nrw.de | Internet: www.strassen.nrw.de

 

 

Zurück
Logo Landesbetrieb Straßenbau NRW

Webcams live