Waldbrandgefahr

Landesbetrieb Wald und Holz NRW warnt...

Durch die Trockenheit der letzten Tage liegt der Waldbrandgefahrenindex im Kreis Soest und im Hochsauerlandkreis bei Stufe 3 und soll morgen auf Stufe 4 steigen! Der Waldbrandgefahrenindex beschreibt das meteorologische Potential für die Gefährdung durch Waldbrand und zeigt die Waldbrandgefahr in 5 Gefahrenstufen an.

Es ist im Wald derartig trocken, dass ein kleiner Funke ausreichen würde, um einen Waldbrand zu entfachen. Die Dürresommer der vergangenen Jahre und die Borkenkäfer sorgen für ungewöhnlich viel trockenes Totholz und damit für eine zusätzliche Waldbrandgefahr! Gerade in Zeiten von Corona, wo viele Menschen am Wochenende in den Wald gehen, möchten wir die Waldbesucher bitten, sich an folgende Hinweise zu halten, um Tiere, Pflanzen und sich selbst nicht zu gefährden:

  • Offenes Feuer und Grillen im Wald sind grundsätzlich und immer verboten!
  • Rauchen im Wald ist von Anfang März bis Ende Oktober ausdrücklich untersagt!
  • Bitte parkt auf ausgewiesenen Wanderparkplätzen und haltet die Waldeinfahrten für die Feuerwehr frei!

Waldbesucherinnen und Waldbesucher können aktiv bei der Waldbrandmeldung helfen, indem sie Brandnester und Waldbrände sofort bei den Feuerwehren über die Rufnummer 112 melden.

Wenn das Auto in Waldnähe oder im Wald geparkt wird, ist darauf zu achten, dass der Wagen nicht auf einem entzündlichen Untergrund (z. B. trockenes Gras) abgestellt wird. Durch heiße Katalysatoren der Autos können Brände ausgelöst werden.

Die aktuellen Warnstufen können unter www.dwd.de/waldbrand abgerufen werden!

 

 

Waldbrandgefahr

Webcams live